Aus Haibach: Gemeinde Haibach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vorheriges Bannerbild Nächstes Bannerbild
Attraktiv &
lebenswert
Aus Haibach

Hauptbereich

Winterdienst und Streupflicht

Autor: Christin Blatt
Artikel vom 03.12.2018

Winterdienst

Bei Schnee und Eisglätte nimmt der Winterdienst der Gemeinde Haibach seinen Dienst auf.

Wir sind bemüht, den Winterdienst im Rahmen unserer Möglichkeiten zwischen 4.00 Uhr morgens und 20.00 Uhr abends zu gewährleisten.

Die Straßen werden entsprechend ihrer Verkehrsbedeutung geräumt und gestreut. Vorrang haben hierbei Schulwege und Ortsverbindungsstraßen. Das Winterdienstteam ist bestrebt, den Winterdienst möglichst auf allen Haupterschließungsstraßen durchzuführen.

Wir sind allerdings dabei auf Ihre Mithilfe angewiesen und bitten, darauf zu achten, nicht in Engstellen zu parken, um den überbreiten Winterdienstfahrzeugen ein Durchkommen zu ermöglichen.

Räum- und Streupflicht an Straßen und Wegen
Auch die Haus- und Grundstückseigentümer bzw. sonstigen Verpflichteten müssen im Winter bzw. bei Schnee und Glatteis dafür sorgen, dass ihre Gehbahnen bzw. Gehsteige gefahrenfrei zu nutzen sind. Diese Sicherungspflicht besteht für alle Straßen und Wege.

Die Gehwege sind an Werktagen von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr (an Sonn- und Feiertagen ab 8.00 Uhr) von Schnee zu räumen und bei Schnee-, Reif- oder Eisglätte mit geeigneten abstumpfenden Mitteln (Sand, Splitt, etc.) zu bestreuen oder das Eis zu beseitigen. Dies Sicherungsmaßnahmen müssen so oft wiederholt werden, wie es zur Vehütung von Gefahren erforderlich ist.

Der geräumte Schnee bzw. die Eisreste sind so zu lagern, dass der Verkehr nicht gefährdert oder erschwert wird. Abflussrinnen, Hydranten, Kanaleinlaufschächte und Fußgängerüberwege sind bei der Räumung freizuhalten.

Die Räum- und Streupflicht ergibt sich aush der „Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter".

Eine Nichtbeachtung kann bei Unfällen usw. erhebliche Folgen haben.

Die Gemeinde bitte diese Bestimmung zu beachten und ihr zum Wohle aller Haibacher Bürgerinnen und Bürger nachzugehen.

Außerdem weisen wir darauf hin, dass in den Ortsstraßen aufgrund der versetzten Beparkung ein ordentlicher Winterdienst oft nicht möglich ist, da die entsprechende Restdurchfahrtsbreite von 3 m nicht eingehalten wird. Selbst für Rettungsfahrzeuge wie Feuerwehr, Krankenwagen etc. ist ein Durchkommen unmöglich. Die Anlieger werden dringend gebeten, bei entsprechender Witterung (Schnee, Eis) einseitig so zu parken, dass ein Fahrstreifen befahrbar ist.