Aus Haibach: Gemeinde Haibach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vorheriges Bannerbild Nächstes Bannerbild
Attraktiv &
lebenswert
Aus Haibach

Hauptbereich

Lockdown - Gemeinde geschlossen

Autor: Christin Blatt
Artikel vom 16.12.2020

Rathaus und Bauhof bleiben weiterhin geschlossen

Seit Herbst hat das Infektionsgeschehen in ganz Deutschland wieder massiv zugenommen. Für Bayern besteht der Katastrophenfall und auch bundesweit gibt es seit dem 16. Dezember einen Lockdown. Jetzt gilt es, die Beschränkungen einzuhalten und alles dafür zu tun, dass unser Gesundheitssystem entlastet wird und die Infektionszahlen sinken.

Um dieses Ziel auch in Haibach zu unterstützen, werden das Rathaus und der Bauhof aktuell vorerst weiterhin bis 31.01.2021 geschlossen bleiben. Im Rathaus sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter natürlich im Einsatz, um dringende, unaufschiebbare Angelegenheiten (Beurkundung von Geburten und Sterbefällen, Beantragung vorläufiger Ausweisdokumente o.ä.) abzuwickeln.

Unsere Bitte an Sie: Wenden Sie sich nur in wirklich dringenden und nicht aufschiebbaren Fällen telefonischTelefonnummer: (06021 6480) oder per E-Mail (gemeinde(@)haibach.de) an uns.

Der gemeindliche Bauhof ist ab 11.01.2021 wieder eingschränkt im Einsatz. Selbstverständlich ist aber der Winterdienst im Bedarfsfall sichergestellt. Bei Wasserrohrbrüchen wenden Sie sich bitte an den gemeindlichen Wasserwart. Dieser ist im Notfall unter Telefonnummer: 0171 3039586 erreichbar.

Der Recyclinghof ist seit Freitag, 8. Januar 2021, wieder geöffnet. Es gelten die regulären Winteröffnungszeiten (Freitag und Samstag, jeweils von 10.00 -14.00 Uhr).

Ich darf mich an dieser Stelle bei Ihnen allen für Ihr Mittun in dieser außergewöhnlichen Situation bedanken. Danke sage ich auch den freiwilligen Helferinnen und Helfern, die in vielen Bereichen ihre Unterstützung und ihre Mithilfe anbiete. Das zeugt von einem außergewöhnlichen Gemeinschaftssinn- Danke!

Andreas Zenglein
Bürgermeister