Nachricht
 

SV Alemannia Haibach 1919
Aschaffenburger Straße 22
63808 Haibach


Vereinsnachrichten KW 13
Erstellt von Andreas Zenglein

Der SV Alemannia sagt Danke!
Wir bedanken uns herzlich bei über 3000 Zuschauern sowie bei allen Helferinnen und Helfern, die uns bei dieser sportlichen Großveranstaltung fantastisch unterstützt haben. Ein besonderer Dank geht an die Gemeinde Haibach für ihren Sondereinsatz und ihre Unterstützung. Danke sagen wir auch allen unseren Sponsoren, unserem Organisationsteam sowie der umliegenden Nachbarschaft für ihr Verständnis. Der größte Dank gilt aber der Energieversorgung Main-Spessart, ohne die dieses sportliche Highlight in Haibach nicht möglich gewesen wäre. Das überaus große Medieninteresse von Presse, Radio und Fernsehen sorgte sicherlich für einen positiven Werbeeffekt für unseren Verein und die Gemeinde Haibach.

Kartenspielabend am Gründonnerstag
Unser Sportheim ist zu unserem traditionellen Kartenspielabend am Gründonnerstag ab 19.00 Uhr geöffnet.

Alemannia im Internet
Besuchen Sie unsere Vereinshomepage unter www.alemannia-haibach.de. Wir informieren Sie ständig aktuell über Veranstaltungen, Spielberichte, Tabellen sowie das Neueste aus unserem Vereinsgeschehen.

Landesliga Nordwest
SV Euerbach-Kützberg - Alemannia Haibach
Ostersamstag, 31.03., Anpfiff 15.00 Uhr

ESV Ansbach Eyb – Alemannia Haibach Ostermontag, 02.04., Anpfiff 15.00 Uhr

Kreisklasse
TSV Mainaschaff - Alemannia Haibach II
Ostersamstag, 31.03., Anpfiff 16.00 Uhr

Geburtstagsgrüße
Herzliche Glückwunsche zum 60. Geburtstag verbunden mit dem Wunsch für viel Gesundheit gehen an unser Vereinsmitglied und langjährigen Marketingbeauftragten Franz Fath.
Die besten Glückwünsche zum 70. Geburtstag gehen unserer Vereinsmitglied Dittmar Wagner.
Dittmar war in der Vergangenheit in unserer Veranstaltungsorganisation aktiv. Auch ihm wünschen wir für die Zukunft Gesundheit und Wohlergehen.

TuS Feuchtwangen – Alemannia Haibach 2:0
Das nun bereits siebte Spiel ohne einen „Dreier“ hat in der Tabelle leider Konsequenzen. Nachdem man bis zur 70 Min. gegen den starken Aufsteiger ein Unentschieden erkämpft hatte, war es dann der eingewechselte Feuchtwanger Timo Schaller, der mit einem Sonntagschuss in den Winkel die Alemannen zum ersten Mal in dieser Saison auf einen Relegationsplatz katapultierte. Schaller setzte gegen Spielende mit seinem zweiten Treffer den entgültigen Knockout für die aber nie aufgebenden Gäste. Da gleichzeitig alle Tabellennachbarn ihre Pflichtaufgaben mit Heimsiegen erfüllen konnten, hilft jetzt nur noch eine eigene Siegesserie, verbunden mit einem Ausrutscher der vor uns platzierten Teams.
Am kommenden Osterwochenende bringen die beiden anstehenden Partien in Euerbach und Ansbach eine Vorentscheidung im Abstiegskampf. Wir hoffen dabei, dass man mit der richtigen Einstellung und bedingungslosem Einsatz das Blatt noch wenden kann und drücken unserem Team für die beiden Spiele die Daumen.

 

Weitere Nachrichten von dieser Adresse
Vereinsnachrichten KW 21
Bilderabend verschoben
AH-Ausflug im September 2017
Vereinsnachrichten KW 20
Vereinsnachrichten KW 19

 

Weitere Nachrichten aus dieser Kategorie
Fronleichnamsprozession
Saisonauftakt für Herren 50.2
Erinnerung:
Erinnerung:
Sommer

 

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung