Nachricht
 

Gemeinde Haibach
Hauptstr. 6
63808 Haibach


Öko Tipp
Erstellt von Christin Blatt

Pestizidfreie Kommune - Blütenreich und ohne Gift

Städte und Gemeinden setzen Pestizide häufig ein, um Straßen, Wege sowie Spiel- und Sportplätze frei von Kräutern und Gräsern zu halten. Die Pestizide gelangen dann oft in Gewässer oder die Kläranlage. Der BUND Naturschutz (BN) fordert: Das muss nicht sein!
Insektizide und Herbizide töten und schädigen viele Insekten wie Bienen und Wildbienen direkt oder vernichten deren Lebensraum und deren Nahrungsgrundlage. So sind diese Mittel mitverantwortlich für das verheerende Insektensterben und den Verlust der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft. Sie vernichten alle Wildkräuter und entziehen dadurch Insekten die Nahrungsgrundlage und den Lebensraum. Das Insektensterben wiederum gefährdet auch andere Tierarten und letztlich die Lebensmittelproduktion für Menschen, denn rund zwei Drittel der Kulturpflanzen sind auf Bestäuber angewiesen. Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und viele Arten mehr leiden unter dem Einsatz von Glyphosat und anderen Pestiziden. Mit dem Bekenntnis zum Pestizidverzicht kommen immer mehr Kommunen ihrer Verantwortung für Menschen und Umwelt nach und zeigen, dass es sehr wohl auch ohne geht. Dies praktizieren erfreulicher Weise schon viele Gemeinden und Städte am Untermain sowie der Landkreis Miltenberg. Auch bei der Verpachtung kommunaler Flächen für eine landwirtschaftliche Nutzung sollte ein Verbot des Einsatzes von Pestiziden im Pachtvertrag verankert werden. Die BürgerInnen sollten über die Bedeutung von Biodiversität in der Gemeinde informiert und gleichzeitig Möglichkeiten zum Schutz von Bienen, vor allem der bedrohten Wildbienen, sowie giftfreie Maßnahmen beim Gärtnern aufgezeigt werden.
Was in den Kommunen möglich ist, ist auch in der Landwirtschaft und in Hobbygärten möglich, denn es gibt umweltfreundliche Alternativen, so der BN:
Heißes Wasser und ein fester Besen leisten gute Dienste bei der Unkrautentfernung. Fugenkratzer, Stahlbürsten und Hochdruckreiniger sind ebenfalls geeignet. Daneben stehen thermische Verfahren wie Abflammgeräte und Infrarotgeräte oder das Heißwasser- / Heißwasser-Schaumverfahren zur Verfügung.
Weitere Informationen: www.bund.net/pestizidfreie_kommune


 

Weitere Nachrichten von dieser Adresse
Gemeinderatssitzung
Projektentwicklung im Ehrenamt
Die Gemeinde gratuliert
Kahtolisches Senioren-Forum Diözese Würzburg
Aktivsenioren Bayern e.V.

 

Weitere Nachrichten aus dieser Kategorie
Die Gemeinde gratuliert
Kahtolisches Senioren-Forum Diözese Würzburg
Aktivsenioren Bayern e.V.
Kreisverband für Gartenbau und Landespflege
Forum Schmerlenbach

 

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung