Barrierefreies Webdesign

Die Gemeinde Haibach stellt ihre Homepage barrierefrei dar. Aber was bedeutet "Barrierefreiheit" oder "barrierefreies Webdesign"?

Der Begriff "barrierefrei" ist trotz aller Gesetze, Richtlinien und Initiativen meist nur in Fachkreisen bekannt. Es gibt wenige Nutzer, die sich vorstellen können, dass das Internet seine Grenzen und Barrieren hat. Besonders betroffen sind Senioren und behinderte Menschen.

Allgemein herrscht immer noch der Irrglaube, dass ältere und behinderte Menschen das Internet nicht nutzen. Dabei ist der Anteil dieser Zielgruppe in punkto Internetnutzung erstaunlich hoch und diese Tatsache wird von vielen immer noch deutlich unterschätzt.

Barrierefreies Internet bedeutet, dass eine Internetseite für jeden Benutzer lesbar und bedienbar ist. Sowohl unter technischen Aspekten (Browser, Betriebssystem), wie auch bezogen auf die inhaltlichen Gesichtspunkte (Verständlichkeit, Benutzerfreundlichkeit). Zum Beispiel können Blinde nichts mit einer grafischen Navigation anfangen. Sehbehinderte können keine kleinen Texte im Grafikformat lesen.

Um allen Menschen den Zugang zu Informationen zu ermöglichen wurden die Richtlinien zum barrierefreien Internet entwickelt. In Deutschland ist dies durch das BGG, dem "Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen" und durch die "Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz" geregelt.

Bis dato gibt es (noch) keine gesetzliche Verpflichtung, dass Kommunen  eine barrierefreie Website anbieten müssen. Es wird lediglich empfohlen, die Seiten barrierefrei darzustellen. Da uns selbstverständlich die Menschen mit körperlichen Einschränkungen genauso wichtig sind, haben wir bereits heute schon unsere Website barrierefrei gestaltet.

Es bedarf großer Sorgfalt und ein hohes Fachwissen, eine korrekte barrierefreie Website zu gestalten. Zusammen mit unserem Internetdienstleister,  www.beister-software.de, konnten wir unsere Website barrierefrei umsetzen.

Durch eine barrierefreie Website kann

die Schriftgröße skaliert werden,

können Screenreader die Website vorlesen,

auch Braillezeilen können verwendet werden.
(Braillezeilen sind Computerausgabegeräte, sie werden also an einen Rechner angeschlossen, um den Inhalt des Bildschirmes für Blinde lesbar zu übersetzen. Allerdings muss der Inhalt der Website hierfür entsprechend aufbereitet sein, um eine korrekte Ausgabe zu gewährleisten),

die Website kann auch ohne Maus, mit Tastaturkürzel bedient werden,

die Kontrastansicht vom Internet-Nutzer geändert werden.

Für technisch Interessierte: Der Quellcode (rechte Maustaste und auf "Quellcode anzeigen" klicken) ist komplett anders aufgebaut als wie es von üblichen HTML-Seiten bekannt ist. Gerade hier, im sogenannten Quellcode, liegt eine wichtige Grundlage für "barrierefreies Webdesign".

Natürlich bleibt die Entwicklung für barrierefreies Webdesign nicht stehen. Teilweise gibt es auch gegensätzliche Meinungen zur barrierefreien Umsetzung. Daher bitten wir um Ihr Verständnis, dass nicht immer alle Anforderungen bzw. Wünsche umgesetzt sein können. In jedem Fall sind wir stets bemüht den aktuellen Innovationen möglichst zeitnah zu entsprechen.

Wir sind gerne für Sie da!

Ihre Gemeinde Haibach


Schnelltasten

Durch das Drücken von Tastaturkombinationen können bestimmte Bereiche oder Elemente der Webseite erreicht werden.

Um Besucher mit Screenreader oder anderen Ausgabemedien zu unterstützen, werden folgende Tastaturkürzel (sog. Accesskeys) unterstützt:

Windows: ALT &
MAC: CTRL &

1 - Kontakt
9 - Impressum
4 - Allgemeinde Nutzungsbedingungen (ANB)
2 - Barrierefreiheit

Hinweis für Benutzer des Firefox-Browsers ab Version 2.0
Ab Version 2.0 funktionieren die AccessKeys nicht mehr wie gewohnt mit [ALT + Ziffer]. Wer dennoch die Funktionalität braucht, setzt den Wert ui.key.contentAccess in 'about:config' (einfach in die Browserzeile des Firefox eingeben) auf 4.
Nach einem Browserneustart funktionieren die Tastenkombinationen wieder wie gewohnt.