Nachricht
 

SV Alemannia Haibach 1919
Aschaffenburger Straße 22
63808 Haibach


Vereinsnachrichten KW 41
Erstellt von Andreas Zenglein

Geburtstagsgrüße
Die allerbesten Glückwünsche zum 70. Geburtstag gehen an unser langjähriges Mitglied und große Unterstützerin unseres Vereins, insbesondere unserer Juniorenabteilung, Maria Otter. Wir wünschen ihr weiterhin beste Gesundheit und Wohlergehen.


TSV Heimbuchenthal – Alemannia Haibach 1:3
Durch den Auswärtssieg beim Schlusslicht lässt unsere Alemannia den Abstand auf die Nichtabstiegsplätze nicht abreißen. Haibachs „Alleinunterhalter“ in der Offensive Pascal Verkamp nutzte einen dicken Patzer der Heimelf zur 0:1 Pausenführung. Bis dahin waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Kurz nach Wiederanpfiff war wiederum der überragende Verkamp der Ausgangspunkt zum 0:2. Dieser wurde ungestüm von Heimbuchthals Torwart Sponer von der Beinen geholt mit der Folge einer Roten Karte für den Keeper. Nun musste bei der Heimelf der Torwart der zweiten Mannschaft ins Tor. Stanko Pavlovic sah den Stellungsfehler von TW Rickert und verwandelte den folgenden Freistoß etwas glücklich in die Torwartecke. Heimbuchenthal war kurzeitig von der Rolle, so dass Tobi Schrod nach einem Papic Freistoß mit einer Kopfballverlängerung zur 3:0 Führung nachlegen konnte. Wer nun geglaubt hätte, dies wäre die Endscheidung irrte gewaltig. Haibach war plötzlich total überfordert, und konnte sich nun mehrmals bei der Abschlussschwäche des aufkommenden Gegners und Torwart Ivkic bedanken. Angriff auf Angriff rollte auf das Alemannentor zu. Keinen Zugriff mehr hatten die müde wirkenden Haibacher Mittelfeldspieler, die nun des Öfteren gegen die läuferisch überlegenen Hausherren das Nachsehen hatten und sich dadurch auch zwei Ampelkarten einfingen. Das 1:3 durch Ritter sowie nachfolgend noch mehrere vergebene Torchancen für die Heimelf spiegelten die letzte Viertelstunde wieder. Mit Glück und vereinten Kräften hielt man aber bis Ende den Kasten sauber, so dass der unbedingt benötigte Auswärtserfolg unter dem Jubel der Haibacher Fans eingefahren wurde. Fazit: Am Ende zählt nur das Ergebnis. Zuschauer:775

Alemannia U23 – Türk Gencler Aschaffenburg 0:1
Keinen Boden gut machen konnte man im Abstiegskampf nach einer erneuten Niederlage gegen einen sicher nicht unbezwingbaren Gegner aus Aschaffenburg. Im gesamten Spielverlauf konnte man sich keine nennenswerten Torchancen erspielen, so dass am Ende des schwachen Matches die glücklichere Mannschaft gewann. Besonders im Offensivbereich fehlte den Alemannen jegliche Durchschlagskraft, um den Gegner in Verlegenheit zu bringen.


Alemannia im Internet
Besuchen Sie unsere Vereinshomepage unter www.alemannia-haibach.de. Wir informieren Sie ständig aktuell über Veranstaltungen, Spielberichte, Tabellen sowie das Neueste aus unserem Vereinsgeschehen.

Landesliga Nordwest
Alemannia Haibach - TG Höchberg
Samstag, 14.10., Anpfiff 16.00 Uhr
Stadion am „Hohen Kreuz“

Kreisklasse Aschaffenburg
VfR Nilkheim - Alemannia U23
Sonntag, 15.10., Anpfiff 15.00 Uhr

Kreisliga Damenteam
Alemannia Damen – FSV Hessenthal
Sonntag, 15.10., Anpfiff 15.00 Uhr
Kunstrasenplatz Kultur- und Sporthalle

 

Weitere Nachrichten von dieser Adresse
Vereinsnachrichten KW 46
Vereinsnachrichten KW 45
Vereinsnachrichten KW 44
Vereinsnachrichten KW 43
Vereinsnachrichten KW 42

 

Weitere Nachrichten aus dieser Kategorie
Ken Follett
Jahrgang 1939
Liebe Kundinnen und Kunden,
Geschäftsstelle erreichbar
Geschäftsstelle erreichbar