Nachricht
 

SV Alemannia Haibach 1919
Aschaffenburger Straße 22
63808 Haibach


Vereinsnachrichten KW
Erstellt von Andreas Zenglein

Alemannia Haibach – DJK Schwebenried 1:2
Am Ende jubelten die Gäste mit ihrem zahlreichen Anhang nicht unverdient, nachdem sie die letzte halbe Stunde unsere konditionsschwache Alemannia in der eigenen Hälfte festnagelte. In der ersten Halbzeit waren die Spiel und Chancenanteile noch gleichmäßig verteilt. Mit spielentscheidend waren aber auch die beiden Fehlentscheidungen von Schiedsrichter Schiller, der nach 20 Spielminuten ein klares Foul im Schwebenrieder Strafraum an Verkamp übersah. Gut aus der Kabine kamen unsere Alemannen in Halbzeit zwei und konnten nach zahlreichen Ecken durch einen platzierten Kopfball von Sänger mit 1:0 Führung gehen. Dies war gleichzeitig der Weckruf für die physisch starken Gäste, die nun die immer müder werdenden Haibacher regelrecht einschnürten. Es zeigte sich auch die Qualität der beiden Mannschaftskader. Schwebenried, die mit dem Ex Schweinfurter Juniorenstürmer Hart den spielentscheidenden „Man of the Match“ einwechselten, gegenüber den Einwechselungen von Haibach, die keine Entlastung für die angeschlagene Alemannia brachten. Ein Flugkopfball in der 75 Min. von Hart brachte den bis dato verdienten Ausgleich. Hätte Schiedsrichter Schiller kurz davor wiederum ein eindeutiges Foul an Verkamp im Strafraum geahndet, hätte man den Gästen evtl. den Mut genommen. So aber stürmte Schwebenried bis zum Schlusspfiff und wiederum Hart vollendete in der Schlussminute zum 1:2. Mit diesem spielerisch limitierten und läuferisch bedingt landesligatauglichen Kader wird man sicherlich um den Direktabstieg oder die Relegationsplätze in die Bezirksliga bis zum Saisonende einen harten Kampf führen müssen. Der Klassenerhalt kann heuer nur über bedingungslosen Einsatz erzwungen werden. Zuschauer: 110

Alemannia U 23 - Vorw. Kleinostheim 2:3
Eine Niederlage mit dem Schlusspfiff lies unsere U23 keinen Boden im Abstiegskampf gut machen, so dass man weiterhin am Tabellenende verweilt . Nach der verdienten 1:0 Führung der Heimelf kam der Gast durch einen verdeckten Schuss zum Ausgleich. S. Arkitas konnte nach einer tollen Einzelleistung die Haibacher Farben in Führung bringen. Nach der Pause bauten die Haibacher immer mehr ab, so dass die jetzt spielerisch besser agierenden Kleinostheimer zu mehreren Torchancen kamen. Kleinostheim konnte im Gegensatz zur Alemannia personell in der Offensive stark nachlegen. Der Haibacher Peter Weisenberger hatte die Entscheidung auf dem Fuß, scheiterte aber am Kleinostheimer Keeper. Der Ausgleich war eine Folge mehrerer verlorener Kopfballduelle und wäre ein gerechtes Endergebnis gewesen. Doch der Fußballgott ist derzeit kein Freund unserer Alemannen. Nach einem Freistoß und dem nachfolgend gewonnen Kopfballduell schafften die Kleinostheimer in der Schlussminute noch den Sieg.

Geburtstagsgrüße
Allerbeste Glückwünsche gehen an unseren ehemaligen aktiven Spieler und unser langjähriges Vereinsmitglied Sascha Macek zum 60. Geburtstag. Wir wünschen Dir weiterhin allerbeste Gesundheit und Wohlergehen.

Alemannia im Internet
Besuchen Sie unsere Vereinshomepage unter www.alemannia-haibach.de. Wir informieren Sie ständig aktuell über Veranstaltungen, Spielberichte, Tabellen sowie das Neueste aus unserem Vereinsgeschehen.

Landesliga Nordwest
TSV Heimbuchenthal – Alemannia Haibach
Samstag, 07.10., Anpfiff 16.00 Uhr

Kreisklasse Aschaffenburg
Alemannia U23 - Gencler Aschaffenburg
Sonntag, 08.10., Anpfiff 15.00 Uhr
Stadion am „Hohen Kreuz“

 

Weitere Nachrichten von dieser Adresse
Vereinsnachrichten KW 47
Vereinsnachrichten KW 46
Vereinsnachrichten KW 45
Vereinsnachrichten KW 44
Vereinsnachrichten KW 43

 

Weitere Nachrichten aus dieser Kategorie
Laufen zum Weihnachtsmarkt
U 10
Spielbericht Herren 1 Bezirksliga A
Jahrgang 36/37
Haibacher Adventskonzert und Jahresabschluss