Nachricht
 

SV Alemannia Haibach 1919
Aschaffenburger Straße 22
63808 Haibach


Vereinsnachrichten KW 16
Erstellt von Andreas Zenglein

Alemannia Haibach sichert den Klassenerhalt!
Mit einem unerwarteten Auswärtsdreier beim haushohen Titelfavoriten und Regionalliga-Aufstiegsaspiranten aus dem Grabfeldgau schaffte unsere Alemannia jetzt den endgültig gesicherten Klassenerhalt und wird auch in der nächsten Spielrunde wieder in der Bayernliga Nord antreten. Egal, ob am Ende die Punkte aus dem Bambergspiel zählen, mit jetzt aktuell 45 Punkten haben die tüchtigen Alemannen eine Bestmarke in ihrer bisherigen Bayernligazugehörigkeit aufgestellt. Mit einer völlig neu formierten Mannschaft vor der Saison angetreten, steht man nun auf Platz sechs der aktuellen Tabelle und kann völlig unbeschwert die nächsten Aufgaben angehen.
Beim Spiel in Großbardorf standen die Hausherren enorm unter Erfolgsdruck, den sie auch im gesamten Match nicht ablegen konnten. Großbardorf war zwar spielerisch überlegen, erspielte sich zahlreiche gute Möglichkeiten scheiterte aber immer wieder an der guten Haibacher Defensivformation um Keeper Emmel oder an ihren eigenen Nerven. So ging es torlos in die zweite Hälfte. Nun kam unsere Alemannia wie verwandelt aus der Kabine. Eine Glanztat von
Torwart Wehr gegen Franz und ein knapp verzogener Drehschuss von Kapitän Breunig ließen die
immer nervöser werdende Heimelf ahnen, was auf sie zukam. Nach einer tollen Vorarbeit von Allig und Franz war Breunig zur Stelle und schoss den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts zum 0:1
Führungstreffer ein. Großbardorf stürmte jetzt mit Mann und Maus, hatte noch mehrere hochkarätige Chancen, aber die bis zum Umfallen kämpfenden Haibacher schafften es mit Glück und Geschick die drei Punkte mit an den Untermain zu nehmen.
Hinweis: Eine feine Randnotiz außerhalb des Spielfeldrandes waren die 350 Freikarten des TSV
Großbardorf an die Mitarbeiter des gefährdeten Siemens Standortes Bad Neustadt, der in der dortigen
strukturschwachen Region zum größten Arbeitgeber gehört und von einer Verlagerung bedroht wird.

Portrait über Maximilian Haag
Auf der BFV Homepage liest man zurzeit ein Portrait über den Haibacher Offensivspieler Maximilian Haag. Der sympathische Student, der an der Abstimmung zum Bayerntor des Monats teilnimmt, hofft natürlich auf die Unterstützung aller Fußballfans vom Untermain beim Voting zum Titel.

Haibacher A-Junioren siegten im Spitzenspiel!
Zu einem rundum gelungenen Alemanniawochenende trug natürlich auch der Sieg unserer A-Junioren
vor ca.100 Zuschauern gegen den direkten Verfolger vom SV Erlenbach bei. Auf dem Kunstrasenplatz entwickelte sich zunächst beiderseitig kein rechter Spielfluss. Das Spiel war geprägt von vielen Unterbrechungen und vielen engen Zweikämpfen. Die dichtgestaffelten Abwehrreihen ließen kaum Torchancen zu. Nach einer Freistoßentscheidung für unsere Alemannia schaltete der Haibacher Hain am schnellsten und schoss die Heimelf mit einem platzierten Schlenzer zur Pausenführung.
Erlenbach kam nach der Pause etwas besser in Richtung Haibacher Tor, konnte aber den guten Alemannenkeeper Hollacher nicht überwinden. Mitten in die Drangperiode der Gäste wiederum ein Freistoß für die Alemannia. Den abgefälschten Schuss von J. Spielmann verwertete Gaudot eiskalt zur 2:0 Führung. Die angeschlagenen Stenger und Mantel mussten nun verletzungsbedingt den Abwehrverbund verlassen, so dass die Gäste noch einmal Morgenluft witterten. Der sehr gut leitende Schiedsrichter Holger Noe brachte nun das immer hektischer werdende Match souverän über die Zeit. Am Ende des kampfbetonten Spieles stehen drei Punkte, die für die Spielgemeinschaft Alemannia Haibach/DJK Hain die aktuelle Tabellenführung bedeuten.

 

Weitere Nachrichten von dieser Adresse
Vereinsnachrichten KW 47
Vereinsnachrichten KW 46
Vereinsnachrichten KW 45
Vereinsnachrichten KW 44
Vereinsnachrichten KW 43

 

Weitere Nachrichten aus dieser Kategorie
U 10
Spielbericht Herren 1 Bezirksliga A
Jahrgang 36/37
Haibacher Adventskonzert und Jahresabschluss
Haibacher Adventskonzert und Jahresabschluss