Nachricht
 

Tennis-Club Haibach
Franz-Völker Weg
63808 Haibach


Ehrung langjähriger TCH-Mitglieder
Erstellt von Gunnar Mauss

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 11. März berichteten die Sportwarte über die Ergebnisse der Mannschaften in der abgelaufenen Saison. Neben zwei Meisterschaften musste man leider auch zwei Abstiege registrieren. In der neuen Spielzeit werden - wie auch im letzten Jahr - sechs Mannschaften im Seniorenbereich (w/m) am Wettspielbetrieb teilnehmen.

Im Nachwuchsbereich ist man leider gezwungen mit anderen Vereinen Spiel¬ge-mein¬schaften zu bilden, um das Angebot an Wettspielmannschaften annähernd aufrecht erhalten zu können. So treten in dieser Saison u.a. keine männliche U18 und keine weibliche U16 allein für den TCH an.
Jugendwartin Sandra Geisler dankte Lukas Grassmann für sein Engagement im Bereich der Jugendarbeit. Mit vielfältigen Aktionen werden Kinder und Jugendliche für den Tennissport in¬teressiert und für den Verein gewonnen; so können die erhofften Mitgliederübertragungseffekte auf Eltern und Bekannte wirksam werden. Die Zusammenarbeit mit der Tennisschule Michael Ojstersek funktionierte im abgelaufenen Jahr hervorragend und man ist froh, diese auch 2016 fortsetzten zu können.

Im Anschluss an die Entlastung des Vorstandes fanden die Ehrungen für langjährigen Mitgliedschaften statt. Für 40 Jahre im TC Haibach wurden geehrt: Inge Gisa, Hannelore Karasek, Margarete Kunkel, Inge Kolb und Helga Vidakovic´ sowie Werner Kunkel und Horst Messner. Ralf Wenzel und Tina Hayn wurden für die 25-jährige Zugehörigkeit zum TC hervorgehoben.

Vorstand Wolfgang Heinen bedankte sich herzlich bei allen Teilnehmern der Zusammenkunft. Er schloss die Veranstaltung und wünschte allen Vereinsmitgliedern eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Arbeitsdienste zur Saisonvorbereitung
Alle fiebern dem Beginn der Tennisfreiluftsaison entgegen. Der milde Winter und das momentan gute Wetter lassen voraussichtlich wieder einen frühen Saisonstart möglich werden. Leider wirkte das Fieber nicht für alle ansteckend, denn die Beteiligung am ersten Arbeitsdienst war - wohlwollend formuliert - eher zurückhaltend. Dennoch konnten die Plätze so vorbereitet werden, dass die Herrichtung der Spielfläche in dieser Woche erfolgen konnte. Nun müssen die Plätze zunächst ruhen.
Folgende Arbeitsdiensttermine stehen noch an:

Samstag, den 2. April: 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr.
Wegen der eher geringen Beteiligung in der Vorwoche konnten die Tätigkeiten in den Grünanlagen noch nicht aufgenommen werden. Es sind Arbeiten in und an den Hängen sowie am Vereinsheim und dem Vorplatz vorzunehmen. Bitte wieder die für die angesagten Vorhaben benötigten Gerätschaften mitbringen. Weiterhin sollen auch Dach- und die Platzablaufrinnen gesäubert werden.

Samstag, den 9 April; 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr.
An diesem Tag werden die Plätze mit Netzen, Windfängen usw. spielfertig gemacht. Zudem wird eine Grundreinigung der Außenanlagen durchgeführt.
Wir brauchen hier wieder ausreichend Personal mit entsprechender Ausrüstung. An diesem Samstag haben auch die Jugendlichen der Jahrgänge 2001 und älter die Möglichkeit, Teile ihrer Arbeitsdienstpflicht abzuleisten.
Bitte vergesst nicht, Arbeitshandschuhe, Besen, Schippen usw. mitzubringen.
Wir freuen uns bei allen Terminen auf eine hoffentlich rege Teilnahme. Ihr alle wisst doch, dass der gemeinsame Arbeitsdienst viel mehr Spaß macht, wenn viele Helfer mit anfassen und die Erfolge sichtbar sind. (GuMa)




 

Weitere Nachrichten von dieser Adresse
Mid-Court U10 mit großem Kampfgeist
Guter dritter Rang für Herren 40.2
Mädchen 14 erreichen dritten Rang
Herren 40.1 erneut Vizemeister
Mädchen unter 18 erlangen zweiten Platz

 

Weitere Nachrichten aus dieser Kategorie
SuperCup-Sieger 2017
Liebe Kundinnen und Kunden,
Laufen zum Weihnachtsmarkt
U 10
Spielbericht Herren 1 Bezirksliga A