Nachricht
 

Wanderverein 'Falke'
Dörrmorsbacher Str. 53 a
63808 Haibach


Tagesausflug
Erstellt von Barthelmeß


„Zum Reisen gehört Geduld, Mut, Humor und dass man sich durch kleine widrige Zufälle nicht niederschlagen lasse.“ (Adolph Freiherr von Knigge)

In diesem Sinne treffen wir uns am Samstag, 09.05.15 an der Bushaltestelle in Dörrmorsbach. Abfahrt ist um 7 Uhr. Über die Autobahn geht es nach Merkers. Um 9.15 Uhr ist Ankunft am Besucherbergwerk mit Ausgabe von Schutzhelm und Bergkittel.
Um 9.30 Uhr ist Einfahrt und Besichtigung (Dauer 2,5 – 3 Std.).Danach ist für Mitglieder und Nichtmitglieder ein Picknick am Bus. Weiterfahrt über Bad Liebenstein in den Thüringer Wald und über Brotterode auf den Großen Inselberg. Kurzer Aufenthalt zum Genießen der Aussicht (höchster Berg im Thüringer Wald), oder einem kleinen Spaziergang.
Weiterfahrt nach Schmalkalden. Dort ist eine Stadtbesichtigung mit Führung (etwa 1 Std.).
Vom Thüringer Wald geht es durch die Rhön über Bad Kissingen – Hammelburg nach Gemünden-Langenprozelten. Im Landgasthof „Zum letzten Hieb“ gibt es Abendessen. Rückfahrt über Lohr-Hessenthal. Ankunft in Dörrmorsbach gegen 21.15 Uhr.
Im Bergwerk herrscht eine Temperatur von 22-24°, festes Schuhwerk wird empfohlen.
Gäste, die nicht mit einfahren, bringt der Bus nach Bad Salzungen zum Bummeln durch den Kurort und Kurpark. Bitte daran denken, dass die Mittagspause erst um etwa 12.30 Uhr mit Picknick am Bus ist. (Kleinigkeit für unterwegs einpacken). Für Getränke sorgt der Busfahrer.
Wir wünschen allen Teilnehmern einen schönen Tag, gutes Wetter und eine gute Fahrt.

Am Sonntag wünschen wir allen Müttern einen schönen Muttertag.
Voranzeige:17.05. Fahrradtour mit Lasse
„Frisch auf“

 

Weitere Nachrichten von dieser Adresse
Martinszug und Nachtwanderung
Goldene Hochzeit
Geburtstagsgrüße
Wanderplanaufstellung
Geburtstagsgrüße

 

Weitere Nachrichten aus dieser Kategorie
Bücherei Dörrmorsbach
.
Lakefleischessen am 02.12. im Bürgerhaus ab 11 Uhr
Lakefleischessen am 02.12. im Bürgerhaus ab 11 Uhr
Spendenaktion für verunfallten Bessenbacher Kameraden