Eheschließung

Zuständig zur Anmeldung der Eheschließung ist das Standesamt, in dessen Gemeinde einer der Verlobten oder beide Partner wohnhaft sind.

Erforderliche Unterlagen:

Gültiger Personalausweis oder Reisepass

eine aktuelle Aufenthaltsbescheinigung, ausgestellt vom Einwohnermeldeamt des Wohnsitzes

Urkunden
a) Die Verlobten sind ledig
Beglaubigte Ablichtung aus dem Geburtenbuch (stellt das Standesamt des Geburtsortes aus).

b) Die Verlobten waren bereits einmal verheiratet

Beglaubigte Ablichtung aus dem Geburtenbuch, Eheurkunden 
der Vorehen der/des Verlobten mit Auflösungsvermerk der Ehe (z.B. Tod des Ehegatten oder Scheidung)
rechtskräftiges Scheidungsurteil (Ausfertigung)
Wurde die Ehe im Ausland geschieden, so ist zusätzlich ein Anerkennungs-

verfahren dieser Scheidung für den deutschen Rechtsbereich notwendig.

Alle Urkunden sind im Original vorzulegen, und sollten nicht älter als 6 Monate sein.

Diese Voraussetzungen gelten nur, wenn beide Verlobte deutsch, volljährig und voll geschäftsfähig sind.

Ist ein Verlobter ausländischer Staatsbürger, so bitten wir um persönliche Vorsprache.

Gebühren: ca. 82,00 bis 150,00 Euro
bei Trauungen außerhalb der Dienstzeit zusätzlich 150,00 Euro.

Häufig treten Fragen auf, die nicht in aller Kürze zu beantworten sind. Vereinbaren Sie deshalb mit Herrn Christ, Tel.: 0 60 21 / 6 48 31, einen Gesprächstermin. Wir werden dann detailliert auf Ihre persönliche Situation eingehen. 

 


Kontakt:

Gemeinde Haibach
Standesamt
Rathaus/Zimmer 5

Sachbearbeitung: Klaus Christ
Tel.: 06021/64831
klaus.christ@haibach.de